Willkommen! » Anmelden » Ein neues Profil erzeugen » Neueste Beiträge

Geschichte von Düwags und Leuten, die sich finden...:Bericht vom heutigen Eventsamstag(mB) (474 Klicks)

23. April 2006 00:34
Tja, nun hatte ich schon in dieser Woche beschlossen, dieses Wochenende zum photographischen Festhalten dieses Events zu nutzen. So gegen 13 Uhr oda so machte ich mich auf den Weg. Dieser führte mich erst zum Neumarkt, wo ich etwas festgehalten habe, was ich sonst nie tue, da es einfach zu alltäglich ist. Ein Multitemporärer ex MVG-TW am Neumarkt!

Multitemporär deshalb, weil es ein TW aus den 60ern ist, mit nem Mittelteil aus den 90ern. Dies lässt sich im Innenraum noch super erkennen: Das A und das B-Teil wurden 40 Jahre, das Mittelteil hingegen nur 15 Jahre lang nicht geputzt!


Weiter über die Mittelstr. und die Schafweide. An dem Übergang über die Schafweide, von wo sich der Bauvortschritt super festhalten lässt, auf die annere Seite.
Gut aber den kennen ja schon alle!

Aber es ist ein Skandal! Es verschwinden immer mehr Akademiker! Nach den beiden Ingenieuren im Irak wird nun auch Dr. Schindler vermisst, was sich mir von diesem Plakat an der Schafweide erschließt. Um noch was gutes zu tun: Der, dem Dr. Schindler übern Weg läuft, der kann sich an die Nummer der Vermisstenstelle der Uni MA melden: 0621/ 4376550


Naja am Klinikum angekommen, bot sich mir folgende geordnete Unordnung:


2 Bilder, wie Qualität das Gleis wechselt:



Bissl Kontrastprgramm: Eine Kloschüssel auf dem Weg zur Rötten Langerstraße


Wie in meinem letzten Beitrag, darf hier einmal wieder ohne Persönlichkeitsrechte zu misachten, auf einen Fahrer hingewießen werden. Es gibt auch freundliche von der Sorte. Als der Herr mich von der Ampel aus sah, lächelte er, winkte freundlich und erhob das Glas (Kaffeebecher) zum Wohle des Fuzzis:

Ein löblicher Wagenführer!

Als ich sah, dass relativ viel Düwags unterwegs waren, beschloss ich noch bis KÄF zu laufen und von dort wieder zurück. Hier ein paar Eindrücke (von der Misachtung sämtlicher Verkehrsregeln*grins*) !



Die Heddesheimer Strecke wollte ich mir morgen vornehmen, da der Takt dort Sa und So gleich suboptimal ist. Als mir dann aber aufgefallen ist, dass dort heut en Düwag lief, änderte ich meine Pläne kurzfristig und stieg dort in die ÖG nach HED, die aber nur bis KÄF fuhr.


In KÄF musste ich ne halbe Stunde warten. Dort angekommen fuhr grad en Omnibus weg. Der Fahrer dessen schin seinem Anglitz nach zu frohlocken, dass er eine Linie fahren durfte, die die Haltestelle "Hochstätt" nicht bedient....*griiiiiiiiiiins* Als ich in KÄF auch noch einen PKW sah, der für das Autohaus Fo... wibt, dachte ich mir, dass es es wohl gewesen sein muss.

Auf einmal fuhr der wagen für Lellesbolleshause, wie der User "Rastatter" zu sagen pflegt ein. Der SCHOCK!!!!!. Das Führerbremsventil fuhr....und es war nicht der 81! Na gut war wohl so geregelt, dasses nicht der 81 ist.
Seht selbst:


In dem Zug saßen noch ein älterer Herr und ein kleiner Junge direkt hinterm Fahrer. Der Alte erklärte dem Jungen viel über Straßenbahnen. Der Kleine wusste au schon Einiges. Da dachte ich: "ach wie schön", da fährt der Opa mit dem Enkel bissle spazieren und bildet so Fuzzis für die Zukunft aus! Bloß war ich etwas schockiert, als der Junge den Alten mit "Papa" ansprach.
Als die Beiden dann auch ihr Foto machten, wusste ich net, dass sie mir bei jedem Kurs noch mal über den Weg laufen werden.


Da ich aber auf den nächsten DÜWAG noch ne Stunde hätte warten müssen, fuhr ich bis zum Rott wieder zurück um wieder hochzufahren und den nächsten Wagen abzuwarten.



Wieder nach Heddesheim (Baden) Ort gefahren, holte ich mir erstmal eine koffeinhaltige Brause ameriknischer Herkunft. (iiiigittt, kapitalistisches Schandgut aus dem bösen Westen)
Lange musste ich mich nicht alleine fühlen. Bald gesellte sich ein Junger Herr zu mir, der geistig leicht Ähnlichkeit mit einem sehr berühmten Vorderpfäzer Star, dessen Namen sich aus dem rückwärtsgelesen Kürzel einer löblichen nordbadischen Eisenbahn ergibt, zu mir. Wenig später kam noch eine attraktive Dame Anfang 20 und ein im Alter equivalenter Herr dazu (unabhängig voneinander, noch!) Als der Herr dan den Ticketautomaten aufsuchte, schrie er laut "hääär, wie funzt donn der Sch...". Davon war die erwähnte Dame sehr angetan und half ihm dabei. Die beiden waren sich in ihrer Mentalität wohl sehr ähnlich. Na da hatten sich ja zwei gefunden! gerafft wies funzt hammse awwer immer noch net. Aber eins stand fest: Der Automat ist sch... .

Dann war es so weit: Der 85 fuhr ein! Jawoool. Als ich mich in Fotostellung bracht, hörte ich den Herrn noch fluchen: Hääär, do waaart ma ewisch un donn schiggense a noch sooooooowas häär(mit Blick auf den 85)!
Tja,.... es gibt eben Leute, die sind einem von Anfange an bissl unsympatisch.... *griiins*




Dann zurücklaufen bis Wallstadt: Auf dem Weg kam mir wieder ein löblicher Fahrer in ner Kloschüssel entgegen. Danke fürs Langsamfahren!!!


Und in Wallstadt noch ein gleisgeführter Pendant zum Klobus, die Klobahn! *g*



Bissl OT: Vor lauter Warten schaute ich bissl auffn Boden. Dort krochen die ganze Zeit solche Käfer rum, wo immer zwei zusammenhägen. Ich nenne sie "Doppeltraktionskäfer".

Am Klinikum dann zurück lief ich zum Rosengarten. Unterwegs begnete mir noch diese Gumminbahn.



Am Rosengarten angekommen, traf ich auf die Lokleitung, die die Busse leitete und mich auf die "Details des Tages" hinwies.

Hier einer davon:

Ja, auch hier hat mich die gute (alte*g*) Loklleitung (die bei der RNV und nicht bei Conrad arbeitet, sonst hieße sie Lockleitung) auf twas hingewiesen. Und zwar auf das Gegenlicht. Aber ich bin eh der Gegenlichter, da is des au egal.


Naja, mann kann ja von der RNV viel schlechtes behaupten. Aber es gibt dort anscheinend doch noch mitdenkende Mirarbiter, die an über lebenswichtige Dinge immer denken, wie die Anbringung solcher Linienschilder in den VM-Häuschen.*g*

Höchst löblich! Was für Leute kommen nur auf solch gute Ideen!

Noch ne schön bunte Gummibahn:


Man geht bei der RNV auch noch weiter in Richtung Zukunft. In Anlehnung an Trams im Toilettendesign, verbreiten sich nun weiter diese Wartehäuschen:


Mich führte es dann schnell noch nach Hause, bevor ich dann noch jemanden in LU besuchen zu hatte: Mit dieser 10er! (übrigens au en DÜWAG *g*)




Bin dann noch schnell am Ebertpark vorbeigelaufen. Die Gleise warn blank. War dort Betrieb oder der Schleifwagen?

Am Park die Komplette HST, ohne Bedienung, ohne Fahrpalan. Ein Armutszeugnis!
Das is aber en anneres Thema. Genauso wie die Rückfahrt mit dem suboptimalen Nachtbus





Das wars für heut!


Pictures hostet by Imagekack



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.04.06 01:19.
Thema Autor Datum/Zeit

» Geschichte von Düwags und Leuten, die sich finden...:Bericht vom heutigen Eventsamstag(mB) (474 Klicks)

Tw237 23. April 2006 00:34

Re: Geschichte von Düwags und Leuten, die sich finden...:Bericht vom heutigen Eventsamstag(mB) (184 Klicks)

kimi 23. April 2006 18:20

Re: Geschichte von Düwags und Leuten, die sich finden...:Bericht vom heutigen Eventsamstag(mB) (190 Klicks)

Tw237 23. April 2006 20:13



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen