Willkommen! » Anmelden » Ein neues Profil erzeugen » Neueste Beiträge

Mit Lokleitung und Tw237 im ICE auf Saar-Lor-Lux-Tour (Stiftung Tickettest) (mB) (615 Klicks)

21. Juni 2012 18:33
Als ich mich am vorletzten Samstag mit der Lokleitung im DaVino am Ring, höhe Nationalthater (=sehr empfehlenswert, guter Strabblick, kein public viewing) traf, überlegten wir uns eine Tour für den darauffolgenden Sonntag.

In dem Internet do fand die Lokleitung Infos über ein sog. Saar-Lor-Lux-Ticket, womit wir ein neuest Testfeld gefunden hatten.
Und außerdem sind in Luxemburg Sonntags die Geschäfte offen.





Start war um 9 Uhr ab Mannheim, wo ich das Ticket löste.
Da in MA am SO der Bäcker in der Neckarstadt zu hat (zumindest der einzig vernünftige Anbieter von Schokobrötchen Crimminger), habe ich bereits am SA, vorausschauend wie ich bin, ein Schokobrötchen organisiert.


Die S-Bahn hatte aufgrund schlechten Personals eine Verspätung von 5 min bis Lutre. Der RE nach Saarbrücken fuhr da gerade weg.




So blieb noch Zeit ein 628-Foto zu machen und zu schaun, ob der Barbarossabäcker offen hat.


Auf dem Weg nach draußen sahen wir, dass um 10:23 ein ICE nach Paris fährt.
Nachdem ich die Lokleitung davon überzeugt hatte, dass wir mal an den Infoschalter gehen, nur um mal so zu hören was die sagen, warum man mit dem RNV-Ticket kein ICE fahren darf. Außerdem probieren kann man ja mal.






Und siehe da! Nach einigen Telefonaten waren fünf Personen für den ICE bis Saarbrücken freigegeben.







Kurz vor Saarbrücken kam dann die Ansage: "Meine Damen und Herren, in wenigen Minuten erreichen wir Kaiserslautern Hauptbahnhof, in Kaiserslautern haben Sie Anschluss an... [schweigt]..... oh es ist ja schon 11.... Wir sind in Saarbrücken!"





Dort sind wir umgestiegen in dieses 143-Sandwich






In Trier begegnet uns ein neuer Talent 2-Triebwagen.





Diese hysterische Wandmalerei befindet sich im Trierer Hauptbahnhof.






Zur Porta Nigra reichte die Umsteigezeit nicht mehr so ganz. Aber immerhin eine Postkarte für die Oma war drin.






Für die Freunde des Alkohols: Das Hotel Vinum über(auf) dem Cafe Bierbaum. Es heißt ja auch Wein auf Bier das rat ich dir.
Wäre es umgekehrt, wäre es schlecht, denn: Bier auf Wein, das lass sein! So lernte ich das einst vom jüngst verstorbenen User Rastatter.





Vor 14 Tagen fuhr hier noch die Straßenbahn. Irgendwo wurde sogar mal geblaht, dass die evtl. wieder kommen soll.







Von Trier aus brachte uns dieser 628 nach Wasserbillig.






Neuer Luxemburger DoStoTrieWa, den der Fronzos gebaut hat.






Blick innenrein.






Den Drogenkonsum und -verkauf muss man aber im deutschen Zug machen.





Bei Kaffeebillig sehen wir diesen CFL-GüZu






Sonntagsshopping im Luxemburger Konzumtempel. Es wurden dann Sirup, Kaffee, belgische Meeresfrüchte, Münsterkäse und nochirgendwas importiert.

Kurios: Unabhängig von uns waren Hummelchen und HSB 257 eine Stunde zuvor in der gleichen Bude!





Die Bude bietet Jobs für die RNLF-Juser, von denen keiner weiß, dass es weiß und nicht weis heißt. Außer halt in Luxemburg.










Wenn das mal keine ausgleichende Gerechtigkeit ist tongue out smiley







Im PizzaHut nebenan gab es ein Menü mit Salatbuffet (all you can eat, glaubte ich zumindest, haben wir zumndest gemacht)....





Pizza.....







Und Pancakes, die sie dort Crepes nennen.

Serviert wurde alles von der natürlich schönen Isabel Hoffmann.






CFL-Bus vor der Bude. Das schöne ist die Busfotografenaufstellspur in der Mitte der Straße.








Lok im Hbf. der Hauptstadt







Wie der Rastatter einst schon sagte: Berufe bei der Eisenbahn sind Berufe für echte Männer!






Einer der vielen Bustypen in der Hauptstadt







Bunter Citaro







Und eine Irisbus in Hausfarben






Zetti im Hbf.






Um auch den Lor-Teil des Tickets auszunutzen sind wir noch anch Metz beim Fronzos gefahren. Hier sehen wir einen gelben Citaro, der dort standard ist.







Der Bahnhofsvorplatz ist gerade dabei ganz groß umgegraben zu werden. Denn man baut eifrig Buswaysystem "Mettis", das 2013 fertig sein soll.
Dann könnte man nochmal einen eigenen Metz-Ausflug machen.







Mit dem Fronzose DoStoTrieWa ging es weiter nach Forbach, wo nur umgestiegen wurde.






Dort sehen wir auch eine Claaaaaaaas66






In Forbach stiegen wir in diesen Dildo nach Saarbrücken







Dort parkt auch noch diese originalgetreu angestrichene V100





Saarbahn auf dem Weg zum Hbf.







Saarbus







In Saarbrücken selbst gabs dann auch noch ein Eis.






Wie bereits in Jena ( [h12.abload.de] ) gibt es auch hier diese Aidsplakate, die etwas anders(ter) sind.





In Lutre zurück sehen wir diesen quasi-Trolleybus.







Mit der S-Bahn machten wir uns dann wieder auf den Heimweg.






alla hopp
Thema Autor Datum/Zeit

» Mit Lokleitung und Tw237 im ICE auf Saar-Lor-Lux-Tour (Stiftung Tickettest) (mB) (615 Klicks)

Tw237 21. Juni 2012 18:33

Re: Mit Lokleitung und Tw237 (203 Klicks)

Linie 6 - Zentralfriedhof 22. Juni 2012 14:16

Re: Mit Lokleitung und Tw237 (186 Klicks)

Das Biergleis 22. Juni 2012 14:25

Re: Mit Lokleitung und Tw237 (178 Klicks)

Tw237 22. Juni 2012 15:34



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen