Willkommen! » Anmelden » Ein neues Profil erzeugen » Neueste Beiträge

Der große Lokleitung-Adventskalender, Türchen 4 (481 Klicks)

04. Dezember 2019 20:23
Guten Tag beim Türchen 4 meines diesjährigen Adventskalenders.


Auf der Strecke zwischen Aachen und Köln waren die belgischen Mehrsystemloks der Baureihen 16 und 18 lange Zeit ein gewohnter Anblick. Mit ihnen wurden die meisten durchgehenden Schnellzüge zwischen Brüssel und Köln bespannt. Auch die belgischen Schnellzugwagen waren oft ein Hingucker - die SNCB waren, zusammen mit den ÖBB, die einzigen Bahnverwaltungen, die den "Eurofima"-Anstrich in orange mit weißem Streifen über lange Jahre konsequent angewendet haben, während diese Farbgebung bei der FS in Italien und den SBB in der Schweiz nur eine kurze Randerscheinung blieb und die SNCF und DB dabei gar nicht erst mitgemacht haben.

Am 15. Oktober 1989 sehen wir die SNCB 1604 mit ihrem Schnellzug bei der Durchfahrt durch Köln-Deutz.

Die Baureihe 16 der SNCB wurde im Jahr 1966 von La Brugeoise et Nivelles und ACEC gebaut, die gesamte Serie umfasste acht Loks. Als Viersystemlok war sie für die belgischen 3kV Gleichstrom ebenso wie für die niederländisch/französischen 1,5kV Gleichstrom, die deutschen 15 kV 162/3 Hz Wechselstrom und die französisch/luxemburgischen 25 kV 50 Hz Wechselstrom ausgelegt. Neben Einsätzen nach Köln waren auch hochwertige Züge Brüssel - Paris und in den 1970er Jahren Brüssel - Schweiz in ihren Laufplänen enthalten. Die Loks 1601 und 1602 hatten für den Durchlauf nach Spiez in den Jahren 1974 bis 1976 vorübergehend einen vierten Stromabnehmer mit schmaler Schleifpalette erhalten.

Ab 2002 wurde für die Züge im Netz der DB die Ausrüstung der Triebfahrzeuge mit PZB90 verpflichtend. Bei der Baureihe 16 verzichtete die SNCB auf eine Nachrüstung der bisherigen Indusi und setzte die Loks ab sofort nur noch innerhalb Belgiens ein, zum Schluss nur noch zu den Spitzenzeiten am Morgen und Nachmittag. Die Planeinsätze endeten 2009, sporadische Einsätze gab es noch bis März 2010.

Die hier abgebildete Lok 1604 stand danach jahrelang mit ihrer Schwesterlok 1601 im Hafen von Gent herum und wurde erst vor zwei Monaten, am 30. September 2019, verschrottet. Die Loks 1602 und 1608 bleiben erhalten.



Mit freundlichen Grüßen
Ralph Dißinger a.k.a. Lokleitung
Thema Autor Datum/Zeit

» Der große Lokleitung-Adventskalender, Türchen 4 (481 Klicks)

Lokleitung 04. Dezember 2019 20:23

Danke für Deinen Adventskalender! (k.T.) (288 Klicks)

Eisdebahn 04. Dezember 2019 21:42

Ja finde ich. Dir fällt immer was gutes ein (k.T.) (260 Klicks)

E94 05. Dezember 2019 19:54

Re: Der große Lokleitung-Adventskalender, Türchen 4 (216 Klicks)

Fotofuzzi 08. Dezember 2019 17:51



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen