Willkommen! » Anmelden » Ein neues Profil erzeugen » Neueste Beiträge

Speed-Dating mit der RNV (282 Klicks)

04. Oktober 2020 19:46
Habe ich gerade gefunden:

rnv: Job-Speed-Dating mit der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH am Samstag, 17. Oktober 2020


Mannheim - Vor dem beeindruckenden 1:1-Modell der neuen Straßenbahngeneration rnt 2020 informiert die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) über gewerblich-technische Berufe, die Jobmöglichkeiten im Fahrdienst und die Ausbildung beim größten Verkehrsunternehmen der Region.

An einem normalen Werktag gelangen mit der rnv rund eine halbe Million Fahrgäste sicher und bequem zur Arbeit, zur Universität, in die Schule oder zum Shoppen. Mit über 2300 Beschäftigten entlastet die rnv die Straßen und leistet einen Beitrag zum Klimaschutz, zu sauberer Luft und weniger Lärm. Allerdings wachsen mit steigender Bedeutung des ÖPNV auch die Anforderungen an das Unternehmen und die Beschäftigten.
Hohe Nachfrage

Bereits im Oktober 2019 fand das erste rnv Job-Speed-Dating statt. Die Idee: Jobinteressentinnen und -interessenten lernen den potenziellen Arbeitgeber rnv direkt und unkompliziert auf der Strecke persönlich kennen. Erst danach kommen die Bewerbungsformalitäten. Auf dem Weg zum Kennenlerngespräch kam das Unternehmen Interessenten entgegen: Mit einer Straßenbahn ging es mehrere Stunden lang durch die Mannheimer Innenstadt und stündlich stiegen Fahrgäste für neue Gespräche ein. Die Premiere im vergangenen Jahr verlief sehr erfolgreich. Rund 120 „Einsteiger“ folgten im Laufe des Tages der Einladung zum Kennenlernen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der rnv warteten bereits in der Bahn, um Fragen zu beantworten, Einblicke in Ausbildungs- und Arbeitsbereiche zu geben und einen ersten Blick in Bewerbungsunterlagen zu werfen. Für immerhin die Hälfte der Bewerber führte das Kennenlernen zu einem Vorstellungsgespräch
Aus der Straßenbahn in die Straßenbahn

Für einige der Speed-Dating-Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurde der Einstieg beim Job-Speed-Dating zum Einstieg bei der rnv. Onur Akyürek, 23 Jahre, bewarb sich beim Job-Speed-Dating für eine Karriere im Fahrdienst bei der rnv: „Ich habe eine Anzeige auf Facebook gesehen und recht spontan am Job-Speed-Dating teilgenommen“, berichtet er. „Ich fand die Idee super, denn so reicht man nicht einfach eine Bewerbung ein und muss auf eine Antwort warten, sondern bekommt gleich Feedback.“
Onur Akyürek bewarb sich erfolgreich beim Job-Speed-Dating für eine Karriere im Fahrdienst bei der rnv.

Mit den Personalerinnen konnte er in einem ersten Gespräch direkt die erforderlichen Voraussetzungen für die Ausbildung im Fahrdienst klären. „Danach konnte ich mit einem Fahrlehrer ganz konkret über die Ausbildung sprechen.“ Zwei Wochen später fand das Vorstellungsgespräch statt und bereits zwei Monate danach wurde Onur Akyürek offiziell zum Mitarbeiter der rnv. Nach vier Monaten als Fahrschüler in der hauseigenen Fahrschule befördert er seit Mai 2020 als fertig ausgebildeter Stadtbahnfahrer nun Fahrgäste. Jobsuchenden rät er, keine Scheu zu haben: „Ich empfehle, auf jeden Fall einmal beim Job-Speed-Dating mitzumachen. Es gibt einem die Möglichkeit, sich direkt persönlich vorzustellen, auszutauschen und nicht nur eine schriftliche Bewerbung einzureichen.“
rnv als Arbeitgeber – attraktiv und krisensicher

Eine praxisnahe Ausbildung und Nachwuchsförderung sind dem Unternehmen wichtig. Angehende Straßenbahnfahrerinnen und Straßenbahnfahrer können in einem deutschlandweit einzigartigen Fahrsimulator den Fahrdienstalltag trainieren, bevor es mit echten Fahrzeugen auf die Strecke geht. Nicht virtuell, sondern ganz real wird zudem in der rnv-Ausbildungswerkstatt auf dem Betriebshof in Ludwigshafen gearbeitet. Auszubildende in gewerblichen Berufen können hier unter Anleitung erfahrener Ausbilder praktisch tätig werden und an echten Weichen, Motoren und Fahrgestellen Hand anlegen.

Weitere gute Gründe, sich bei der rnv zu bewerben sind außerdem attraktive Gehälter, vielfältige Zusatzleistungen wie betriebliche Altersvorsorge oder flexible Arbeitszeitmodelle, ein Modell für altersgerechtes Arbeiten, Gesundheitsförderung, Betriebssport und vieles mehr. Darüber hinaus finden Bewerberinnen und Bewerber bei der rnv etwas, dass in Zeiten, in denen viele Wirtschaftszweige aufgrund der Corona-Pandemie stark unter Druck geraten, besonders wichtig ist: Einen sicheren Arbeitsplatz mit langfristiger Perspektive.
Einstieg mit guten Aussichten

Auf dem Fahrersitz eines Busses oder einer Straßenbahn hat schon so manche rnv-Karriere begonnen. So erinnert sich der Kaufmännische Geschäftsführer, Christian Volz, an seine Studentenzeit, in der er als Aushilfsfahrer bei einer Vorgängergesellschaft der rnv Straßenbahn fuhr: „Das ist anders, als in der vorlesungsfreien Zeit zu kellnern oder Post auszutragen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, was für ein gutes Gefühl es ist, jeden Tag Menschen an ihr Ziel zu bringen und einen wichtigen Teil des alltäglichen Lebens in unseren Städten mitzugestalten.“ Auch Personalchef und Prokurist Steffen Grimm hat im Laufe seines Berufslebens schon im Fahrerstand Platz genommen: „Das war eine wichtige Lektion in Sachen ‚Verantwortung’. Der ÖPNV wird in den nächsten Jahren – trotz Corona – noch wichtiger werden. Dafür brauchen wir vor allem motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die diesen Weg mit uns gemeinsam gehen.“
Neuer Veranstaltungsort

Um trotz der Corona-Pandemie entspannte Gespräche zu ermöglichen, findet das Job-Speed-Dating am Samstag, 17. Oktober, dieses Mal im Rhein-Neckar-Tram-Infocenter, Viehhofstraße 6-20, 68165 Mannheim statt. Auch wenn in der Halle genug Platz ist, um die Abstandsregeln einzuhalten, bittet die rnv alle Besucherinnen und Besucher darum eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen.

.

xxxxx________xxxxx________xxxxx_______xxxxx________xxxxx________xxxxx________

Viel Spaß beim Lesen und/oder Anschauen und/oder Hören!
"Linie 6 Zentralfriedhof" früher(TM) - im alten Phorum - bekannt als "Gleis 9 3/4" und "Lok 1414"
Thema Autor Datum/Zeit

» Speed-Dating mit der RNV (282 Klicks)

Linie 6 Zentralfriedhof 04. Oktober 2020 19:46



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen