Willkommen! » Anmelden » Ein neues Profil erzeugen » Neueste Beiträge

Kalenderblatt 11. November (447 Klicks)

11. November 2023 09:49
Allgemeine Infos zu den Kalenderbildern gibt es >>> hier <<<



Heute vor 32 Jahren, am 11. November 1991, unternahm ich eine Bahnfahrt nach Gotha. Leider sollte das Wetter überwiegend regnerisch bleiben, nur kuzzeitig lichtete es ein wenig auf. Beim Umsteigen im Hauptbahnhof Erfurt war 106 318 mit einem Bauzug beschäftigt. Die Lok war im Februar 1966 an das Bw Erfurt abgeliefert worden und blieb während iher gesamten Karriere dort. Sie wurde zum Jahresbeginn 1992 in 346 318 umgezeichnet und zum 29. Mai 1994 abgestellt.




Auf freier Strecke zwischen Neudietendorf und Gotha kam uns auf frisch verlegtem Gleis die 132 576 mit einem Güterzug entgegen. Die im September 1978 in Dienst gestellte Lok gehörte damals zum Bw Eisenach und wurde 2002 abgestellt, aber erst 2007 formell ausgemustert und zerlegt. Wer hätte sich damals vorstellen können, dass es einmal eine Zeit geben wird, in der man in praktisch keinem Eisenbahnfahrzeug die Zugfenster öffnen kann, weder für die Zufuhr von Frischluft noch zum fotografieren...




Der Straßenbahnbetrieb in Gotha befand sich im Umbruch. Auf der Thüringerwaldbahn waren die ersten beiden aus Mannheim importierten Sechsachser im Einsatz, denen nach und nach noch acht weitere folgen sollten. Am Hauptbahnhof wartete der 1967 gebaute Wagen 442. Er trug noch seinen Mannheimer Stromabnehmer, darauf aber schon die deutlich dickeren Schleifleisten der Tatrawagen. Er war zusammen mit Wagen 396 als erster Mannheimer nach Gotha gekommen. Von den zehn ex-Mannheimer Sechsachsern blieben die ersten auch die letzten einsatzfähigen, sie wurden 2017 (442) und 2016 (396) abgestellt und verschrottet.

Nebenan ist auf der Linie 1 der ebenfalls 1967 gebaute Gotha G4 Nr. 209 im Einsatz. Er wurde 1995 außer Dienst gestellt und verschrottet.




Im Bahnhof Gotha herrschte derweil reger Betrieb in einem Ausmaß, das man sich heute kaum noch vorstellen kann. Zudem mussten alle Züge, die in Richtung Erfurt ausfuhren oder von dort kamen, über das baufällige Viadukt eine Maximalgeschwindigkeit von 20 km/h einhalten - eigentlich genau die richtige Geschwindigkeit für Eisenbahnfotografen.

Zur Abfahrt bereit stand auch die Ferkeltaxengarnitur aus dem schon auf DB-Nummer umgezeichneten 772 143 und 972 743. Ich habe rückblickend keine Ahnung was mich dazu veranlasst hat, den Zug so hinter die Säule der Bahnsteigüberdachung einzuquetschen. Trieb- und Steuerwagen wurden im August 1969 geliefert und im Juni 1994 im Ausbesserungswerk Halle (Saale) noch mit neuen Sitzplostern ausgestattet und in die Produktfarbenlackierung kieselgrau/mintgrün umlackiert. Beide wurden 2002 abgestellt, der Triebwagen brannte aus und wurde verschrottet, der Steuerwagen wurde nach Kuba verkauft:


Mit freundlichen Grüßen
Ralph Dißinger a.k.a. Lokleitung
Thema Autor Datum/Zeit

» Kalenderblatt 11. November (447 Klicks)

Lokleitung 11. November 2023 09:49



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen