Willkommen! » Anmelden » Ein neues Profil erzeugen » Neueste Beiträge

Noch ein Kalenderblatt 20. September (275 Klicks)

20. September 2023 08:44
Allgemeine Infos zu den Kalenderbildern gibt es >>> hier <<<



Heute vor 42 Jahren, am 20. September 1981, kam es im Heidelberger Hauptbahnhof zu dem hier eher seltenen Zusammentreffen einer IC-Garnitur der (wahren) Baureihe 403 und der im Eilzugdienst eingesetzten 118 044 des Bw Würzburg. Während drei Umläufe der BR 118 damals täglich durchs Neckartal nach Heidelberg führten, war der 403 ein eher seltener Gast:




Hier nochmal einzeln - die Garnitur mit den Triebköpfen 403 005 und 403 006 nach dem Kopfmachen bei der Ausfahrt. Leider zeigt das Originaldia doch gravierende Farbschäden, für deren Beseitigung meine Photoshop-Kenntnisse absolut nicht ausreichen.

Die drei 1973 gebauten vierteiligen Züge waren bis 1979 im IC-Verkehr eingesetzt, konnten dann aber mangels zweiter Klasse und dem viel zu geringen Platzangebot nicht mehr im IC-Dienst genutzt werden. Sie bleiben einige Jahre im Sonderverkehr, ehe sie, im Innern umgebaut und umlackiert in Lufthansa-Farbgebung gelb/grau zwischen 1984 und 1993 als Lufthansa-Airport-Express zwischen Düsseldorf und Frankfurt am Main pendelten. Inwiefern die angedachte Reaktivierung einer Garnitur irgendwann einmal umgesetzt werden könnte kann ich nicht beurteilen, halte es aber für sehr fraglich...




Und noch die 118 044 mit ihrem Zug ins Neckartal. Sie war 1938 an das Bw Halle (Saale) geliefert worden und danach in Saalfeld und Leipzig stationiert. Nach Ende des zweiten Weltkrieges musste sie mit vier anderen E18 als "Reparationslieferung" in die UdSSR abgegeben werden und kam 1952 in desolatem Zustand in die DDR zurück.

Im September 1953 tauschte die Reichsbahn sie und einige andere mehr oder weniger schrottreife Elloks mit der Bundesbahn gegen Dampflok-Ersatzteile ein. Die DB ließ die Lok im AW München-Freimann wieder betriebsfähig aufarbeiten, ab September 1954 war sie wieder einsatzfähig und kam zunächst zum Bw Nürnberg Hbf und später nach Würzburg. Bei einer HU im Jahr 1973 erhielt sie Neulack in blau (zuvor war sie grün) und wurde mit Verschleißpufferbohlen ausgestattet, die den Umbau auf automatische Kupplungen ermöglicht hätten. Sie und 118 022 waren die einzigen 118er, die auf moderne Scherenstromabnehmer DBS 54 umgerüstet wurden und den dafür notwendigen Druckluftantrieb über der oberen Leuchte des Spitzenlichts auf dem Dach trugen. Die Lok wurde im Februar 1983 abgestellt, aber erst 1992 verschrottet:


Mit freundlichen Grüßen
Ralph Dißinger a.k.a. Lokleitung
Thema Autor Datum/Zeit

Kalenderblatt 20. September (481 Klicks)

Führerbremsventil 20. September 2023 05:27

Re: Kalenderblatt 20. September (235 Klicks)

Lokleitung 20. September 2023 08:39

» Noch ein Kalenderblatt 20. September (275 Klicks)

Lokleitung 20. September 2023 08:44

Re: Noch ein Kalenderblatt 20. September (229 Klicks)

Eisdebahn 20. September 2023 10:29

Re: Noch ein Kalenderblatt 20. September (267 Klicks)

triebzug 420 20. September 2023 11:26

Re: Noch ein Kalenderblatt 20. September (175 Klicks)

Kleinlok 22. September 2023 11:45



In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen